JSG Welling/Bassenheim, E 1-Jugend – Sieg im Spitzenspiel gegen Bendorf

JSG Welling/Bassenheim, E 1-Jugend – Sieg im Spitzenspiel gegen Bendorf

Ein von Beginn an packendes Siel sahen die vielen Zuschauer in der Nettetal-Halle in Welling. Beide Mannschaften zeigten, dass es den Namen „Spitzenspiel“ verdient hatte. Charakteristisch für die Anfangsphase: „Unsere Jungs und Mädels legten vor und Bendorf glich aus“.  Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Bendorf war in der Abwehr, besonders dann wenn unsere Mannschaft mit dem Ball prellte, aggressiver. Ballverluste waren jeweils die Konsequenz. Nach einer eigenen Auszeit konnte man dies abstellen und ging erstmals mit 4 Toren Vorsprung in Führung. Eine Auszeit des Gastes aus Bendorf konnte daran nichts ändern. Nach dem Spiel 3-3 stand es zur Halbzeit verdient 17:12 für Welling/Bassenheim. Torwart Maximilian Klapthor zeigte von der ersten Minute an eine tolle Leistung. Der Respekt der gegnerischen Angreifer war vorhanden, was sich im Laufe des Spiels immer wieder in 1:1 Situationen beim Gegenstoß bemerkbar machte. In der zweiten Halbzeit spielte unsere Mannschaft konzentriert weiter. Der Vorsprung konnte zweitweise auf 8 Tore ausgebaut werden. Bendorf war der erwartet starke Gegner, blieb weiter gefährlich konnte aber nie mit weniger als 4 Toren Abstand herankommen. Insbesondere die guten Einzelspieler aus Bendorf, stellten unsere Abwehr immer wieder vor Probleme. Die Abwehrleistung gegen diese Spieler war einer der entscheidenden Merkmale für den Sieg. Hinzu kam eine JSG-E-Jugend die mit mannschaftlicher Geschlossenheit und weniger mit Einzelaktionen glänzte. Bemerkbar machte sich auch die Breite des Kaders. Im Gegensatz zu der Mannschaft aus Bendorf konnten unsere Einwechselspieler überzeugen. Hier funktionierte die Übergabe und Absprache der Gegenspieler hervorragend. Zudem war jeder unserer Spieler an diesem Tag bereit an seine Grenzen zu gehen. Bemerkenswert, dass Spieler die am Ende ihrer Kräfte waren von sich aus die Auswechslung anzeigten. Dies zeugt von einer Reife und dem Willen als Mannschaft erfolgreich zu sein. Im Gegensatz zu den vielen vergebenen Chancen der voran gegangenen Spiele zeigte man sich gegen Bendorf auch hier konzentriert und mit wesentlich weniger Fehlwürfen. Am Ende stand ein 30:25 Sieg an der Anzeigetafel. Großer Jubel und ausgelassene Freude herrschte nach dem Schlusspfiff bei den Jungs und Mädels. Man hatte im wichtigsten Spiel der Hinrunde die beste Saisonleistung abgerufen und führt jetzt die Tabelle mit 8:0 Punkten und 120:46 Toren alleine an. 

Das nächste und damit letztes Spiel der Vorrunde findet am Samstag, 09.12.2023 um 13 Uhr in Puderbach statt. 

Es spielten (Position/Tore): Maximilian Klapthor (Tor), Emma Gerlach (3), Tom Jerger (4), Marcel Ising (5), Ben Hübinger (6), Mats Wagner (8), David Hoffmann (4), Frida Saxler, Mats Roth, Maxim Gostiuk, Bastian Mokosch.